Gewässerräume und Biotope

Der Vorstand hat sich seit Sommer 2017 mehrfach mit den Verantwortlichen der Nutzungsplanung getroffen und nach Lösungen gesucht. Was die Nebengewässer betrifft können wir sagen, dass wir Verbesserungen erzielt haben. Diese findet man auch unten im Link: Gewässerspielraum vom BAFU. Das Problem liegt darin, dass sich die Gemeinde die nötige Zeit nicht geben will, die Verbesserungen auch in die Pläne zu übernehmen. In unseren Augen geht die Gemeinde den falschen Weg, dies haben wir der Gemeinde schriftlich mitgeteilt. Zurzeit scheint es, dass die Gemeinde am Fahrplan festhalten will. In der Mitwirkung haben wir gezeigt, dass wir damit nicht einverstanden sind. Viele von euch haben ebenfalls Mitwirkungsberichte geschrieben, dass wir bis heute keine Antwort von der Gemeinde erhalten haben, zeigt uns, dass die Gemeinde mit dem Nutzungsplan und ihrem Fahrplan überfordert ist. Darum haben wir an der Gemeindeversammlung im Juni 2019 einen Antrag auf die Entflechtung der Nutzungsplanung gestellt. Näheres dazu unter Aktuell.

 

Das grosse Problem für die Landwirtschaft sind weiterhin die grossen Gewässer Linth und Sernf. Alle verstehen unsere Sorge um das gute Land, aber niemand bietet Hand, um echte Lösungen zu finden. Speziell zu diesem Thema haben wir uns juristische Hilfe geholt. Wir sind weiterhin überzeugt, dass die Grundlagendaten viel zu grosszügig ausgelegt worden sind. Da hätte der Kanton die Möglichkeit Hand zu bieten. So wie es jetzt angedacht ist, können wir nicht zustimmen. Unten findet man einen Link zur Präsentation von Ueli Streit, welcher sich mit dem Gewässerraum von der juristischen Seite her vertraut gemacht hat.

 

Im Verlauf des Sommers 2018 kam noch ein neues Thema in die Nutzungsplanung. Die Biotope, Trockenmauern, Magerwiesen und dergleichen. Es handelt sich um diverse Elemente auf dem ganzen Gemeindegebiet. Zu diesen Elementen stehen für uns noch viele offene Fragen im Raum, welche die Gemeinde bis jetzt auch noch nicht beantwortet hat.

 

Am 26. Juni 2019 konnte der Vorstand der Bauerngruppe an einer Begehung der Gewässerräume mit dem Gemeindepräsidenten, dem Kanton und einem Vertreter des BAFUs teilnehmen. Diese Begehung zeigte uns auf, dass wir weiterkämpfen müssen.

Download
Gewässerspielaum vom BAFU
Gewässerspielraum von BAFU.pdf
Adobe Acrobat Dokument 145.8 KB
Download
Präsentation Ueli Streit: Mitwirkung Gewässerraum und Biotope
Präsentati-249557 Bauerngruppe-Mitwirku
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB